Land der Ideen

Schweißtreibender Besuch bei „Eine Note besser!“

München, den 23. Juni 2016 - Am 3. März und am 22. Juni 2016 besuchten Frank Enzmann von der Castringius Kinder & Jugend Stiftung München und Sandra Mittag die Ganztagsklasse 1g der Grundschule Weißenseestraße, um sich einen Eindruck von dem Projekt „Eine Note besser! Ein ganzheitliches Förderprogramm für Grundschülerinnen und -schüler“ zu verschaffen. Dabei kam am 22. auch eine Spitzhacke zum Einsatz (siehe Foto).

Hospitation 22.6 125 Spitzhacke NL (mit FG) klein

An jenem Tag war die Praxis ganz großgeschrieben, Inhalte aus dem Heimat- und Sachunterricht wurden vertieft, fachübergreifende Zusammenhänge hergestellt: So legten die Schüler mit Hilfe von Frank Enzmann ein Beet an;  neben dem Werkeln und Vermessen der Einfassung konnten sie auch Tiere und Planzenteile über und unter der Erde ganz genau unter die Lupe nehmen.

NL Hospitation 22.6 134 geschafft Web (mit FG) klein

„Eine Note besser! ist für unsere Stiftung etwas ganz Besonderes“, erläutert Vorstand Frank Enzmann. „Zum ersten Mal haben wir ein Projekt selbst angeregt und mit Partnern gemeinsam umgesetzt. Wir wollten da ansetzen, wo der Grundstein für eine erfolgreiche Bildungslaufbahn gelegt wird – in der Grundschule – und uns mit diesem Projekt für mehr Chancengerechtigkeit von Kindern mit ungleichen Startbedingungen einsetzen.“

Die ausgewählte Modellklasse 1g spiegelt die breite Heterogenität einer ersten Münchner Grundschulklasse wider, mit der eine Lehrkraft zu Beginn des Schuljahres konfrontiert ist. Von den 22 Kindern haben 17 einen Migrationshintergrund und kommen aus 14 verschiedenen Nationen. Während einige schon fast fließend lesen, hat die Hälfte der Kinder noch Probleme, Deutsch zu sprechen und zu verstehen. Das Förderprogramm zielt darauf ab, die Kinder sowohl beim Erreichen der Lehrplanziele zu unterstützen als auch ihre individuelle Entwicklung zu begleiten, um ihre jeweiligen Potenziale zu entdecken und zu stärken.

NL Hospitation 22.6 106 innen Web (mit FG)

„Unser zentrales Ziel ist, die Bildungschancen dieser Kinder zu verbessern. Um jedoch wirkungsvolle Arbeit leisten zu können, sind wir als externer Partner auf einen intensiven Austausch mit der Schul- und Klassenleitung angewiesen“, kommentiert die Geschäftsführerin der Stiftung Gesellschaft macht Schule, Dr. Sandra Mittag. „Mit der Grundschule an der Weißenseestraße haben wir einen hervorragenden Partner für dieses besondere Projekt gefunden: Der Austausch zwischen unserer Projektleitung, der Klassenleitung und der Schulleitung könnte nicht besser sein. Ich bin überzeugt, dass davon nicht nur die Kinder, sondern die gesamte Schulfamilie enorm profitiert.“

Das Projekt „Eine Note besser!“ begleitet Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung und fördert individuell ihre kognitiven, emotionalen und sozialen Kompetenzen. Die Kinder werden darin unterstützt, ihre Potenziale auszuschöpfen sowie die Lehrplanziele (fachliche und fachübergreifende Kompetenzen) der jeweiligen Jahrgangsstufe zu erreichen. Dabei spielen die Freude am Lernen und eine hohe Lernmotivation eine tragende Rolle.

go
Thu Jun 23 01:00:00 CEST 2016

Kontakt

Förderpartnerschaften


Dr. Götz-Dietrich  Opitz
Förderpartnerschaften

Tel:  089 - 544 796 85-0

Nina  Schimert - zu Hohenlohe
Förderpartnerschaften

Tel:  089 - 544 796 85-12

Dr. Monika  Radek (seit Juli 2016 in Elternzeit)
Förderpartnerschaften